Kategorien

Suche

Systeme
Wo soll gesucht werden
Sortieren nach

Human Centipede 2 (Full Sequence), The - FULL UNCUT EDITION - (DVD) - kleine Hartbox

Jetzt nur 17,99 EUR  zzgl.Versandkosten
Unser bisheriger Preis 29,99 EUR
Status: Bestellbar
Erscheinungdatum: 14.03.2014
Hersteller: XT VIDEO
Art.Nr.: F31587


Martin, ein kleiner, dicker Astmathiker, Mitte 40, lebt bei seiner Mutter und verdient sein Geld als Nachtwächter in einem Londoner Parkhaus. Sein Lieblingsfilm ist THE HUMAN CENTIPEDE. Nacht für Nacht sieht er sich diesen an und steigert sich so in eine Obsession. Er ist besessen von dem Gedanken sich einen eigenen menschlichen Hundertfüßler zu bauen. Und so beginnt Martin damit Menschen zu sammeln und sie in einer Lagerhalle unter extremen, unhygienischen Bedingungen zu verbinden. Sein sexuelles Verlangen steigert sich dadurch nur noch mehr und entlädt sich in einem beispiellosen Gewaltakt...


Originaltitel
Human Centipede II (Full Sequence), The
Alternativtitel
Land und Jahr
Großbritannien, Niederlande, USA 2011
FSK
ungeprüft
Laufzeit
ca. 91 Min.
Fassung
ungekürzt
Indizierung
Ja
EAN
900715011
Genre(s)
Horror
Regie
Tom Six
Darsteller
Laurence R. Harvey,
Katherine Templar,
Lee Harris,
Maddi Black,
Bill Hutchens,
Peter Blankenstein,
Kandace Caine,
Daniel De'sioye,
Ashlynn Yennie,
Georgia Goodrick,
Lucas Hansen,
Emma Lock,
Dominic Borrelli,
Vivien Bridson,
Dan Burman,
Daniel Jude Gennis,
Laurence R. Harvey,
Peter Charlton,
Kandace Caine,
Lee Harris
Verpackung
kleine Hartbox
Typ
DVD
Format
DVD-9
Ländercode
RC 2
Bildformat(e)
1,78:1
Tonformat(e)
DTS 5.1
Deutsch
Englisch
Untertitel
Deutsch

Bemerkung
Unrated Directors Cut

Ausstattung
- Interview mit Tom Six
- Behind the Scenes
- Foley Session
- Kinotrailer
- Trailer von anderen Filmen
- Kapitel- / Szenenanwahl
- Animiertes DVD-Menü
- DVD-Menü mit Soundeffekten

Kundenrezensionen:

Rezension:

Abbildung ist S/W-Fassung des Film\'s---Bewertet wird Full-Color-Fassung dieses Film\'s---Abartig kranke Idee ..so wetterten die Kritiker nachdem sie sich nach Filmsichtung der neuen Color-Fassung von ihrem komatösen Schockzustand erholt hatten weltweit. Genau das trifft den Film haargenau, und eine bessere Werbung konnte sich Regisseur Tom Six nicht wünschen. So geiferten auch deutsche Filmverleihe, und so geschah das, was geschehen musste, und was von Anfang an kalkuliert war. \\\"Human Centipede 2 \\\" erhielt zahlreiche Aufführungsverbote weltweit. Von einer Kaufempfehlung dieser neuen Colorfassung des Unrated-Director\\\'s Cut ist auszugehen um den vollen Brechreiz zu erziehlen. Wenn schon den menschlichen Tausendfüssler, dann aber richtig! Nun allen Kritikern sei gesagt, ihr Urteil ist vollkommen gerechtfertigt. Der Film bewegt sich jenseits von Gut und Böse. Er ist der zelluloidgewordene Irrsinn,- und genau deshalb so gut. Zusätzlich ergänze ich noch folgende Attribute: Dieser Film ist so übelkeiterregend, blutrünstig, grausam und pervers abartig wie sie es vor Sichtung nicht für möglich hielten. Ebenfalls durchzogen von einer sexuellen sagen wir nicht mehr für den Hausgebrauch üblichen Analfixierung, getränkt in Blut, spritzendem Kot, Urin, ausgehämmerten Zähnen, Leiden, Folter, Vergewaltigung und durchschnittenen Hälsen, durchgetrennten Kniekehlen und was sich das Ekelpaket Tom Six (er wird es hoffentlich als Kompliment verstehen) noch so an höllischen Perversitäten hat einfallen lassen. Und Herrschaften, der Film verdient volle fünf Sterne für den Mut, für die beinharte Provokation, für den unendlich finsteren Humor, für eine phantastische Darstellerleistung des kleinen fettleibigen Psychopathen, für eine geniale durchgängig color Fotographie, für in der ersten Hälfte einem \\\"Eraserhead\\\" nachempfundene düstere drückende Atmosphäre, für ein Schleudertrauma an Abscheulichkeit. Ja es ist vollkommen richtig: Tom Six will (nur) schockieren, er will, daß uns der Mund offen stehen bleibt, er will, daß unser Magen rebelliert, daß wir wegschauen wollen, und gleichzeitig einer morbiden Faszination erliegen. Ohne nach Links und Rechts zu schauen, ohne moralische Bedenken, ohne Schranke zieht der übrigens äusserst sympathische junge Regisseur seinen Stiefel durch. Mit einer Akribie, die einem das Abendessen hochkommen läßt. So etwas kann schwerlich übertroffen werden (würg). Wo \\\"Human Centipede 1\\\" vornehmlich auf die abartig kranke Idee setzte, mit dem deutschen Schauspieler Dieter Laser einen der eindrücklichsten Mad Scientists kreierte, da schraubt sich \\\"Centipede 2 \\\" in nie geahnte Höllenkreise des Ekels, der Geschmacklosigkeit hoch. Klassenziel erreicht, und kühner, wahnsinniger und finsterer als je erwartet. Da diese Grenzüberschreitung eben genau das ist, was sie lieber Interessent ja vornehmlich von dem Film erwarten, sonst würden sie wahrscheinlich gar nicht diese Zeilen lesen, kann man nur die Höchstpunktzahl geben. Empfehlen kann ich ihn wirklich nur abgebrühtesten Zuschauern, und die werden sicherlich schlußendlich über der Kloschüssel hängend, nicht enttäuscht werden. Ich vergleiche es einmal mit einem Jahrmarktsbesuch. Wenn sie zu den Menschen gehören, die unbedingt das höchste, schnellste, schwindelerregendste Fahrgeschäft fahren müssen, obwohl sie Angst haben, ahnen, daß ihnen schlecht werden könnte, und Sie ein helles Vergnügen an dieser Überschreitung körperlicher und psychischer Grenzen haben, dann steigen Sie in \\\"Human Centipede 2\\\" ein, und schnallen Sie sich an. Ich muß grundsätzlich ebenfalls jedes Fahrgeschäft auf einem Rummelplatz austesten, andere Menschen lassen es tunlichst bleiben, so ist doch jedem gedient. Gerade durch die gnadenlose Brillanz des Films in allen technischen, darstellerischen, formellen Bereichen weiß der mitnichten durchgeknallte Regisseur Tom Six ganz genau was er tut, welche Skandale er hervorrufen wird. Er bedient mit grossem inszenatorischem Können niedrigtse Instinkte, so der Vorwurf. Doch ist es ein Vorwurf oder eigentlich ein verdrehtes Lob. Hat denn irgendjemand etwas anderes von solch einem Exploitation- Film erwartet. Genau das ist seine Aufgabe. Und \\\"Human Centipede 2\\\" befindet sich im Olymp des Exploitation- Genres, Und so sei ihm der Erfolg gegönnt. Ob ich mich allerdings bald mal wieder dieser Brech-Orgie aussetze sei ja einmal dahingestellt. Nicht zu vergleichen ist der Film mit einem wirklich düsteren Werk wie \\\"A Serbian Film\\\". Dieser hat eine mehr als schockierende Botschaft. \\\"Human Centipede 2\\\" dagegen ist in seiner vollkommen überdrehten Drastik jedoch nicht wirklich ernst zu nehmen. Grand Guignol in Perfektion. So kindlich wie unser psychothischer Mörder sich über seine entsetzlich aneinander operierten Opfer amüsiert, so inszeniert Six mit diebischer Freude am pupertären Grenzüberschreiten. Spritzende Fäkalien, strömendes Blut, nackte Körper, anale, orale Phantasien und eine sadomasochistisch sexuelle Komponente, verbunden mit unfassbarer Grausamkeit. Voila\\\" Human Centipede 2\\\" ist eine kranke Monströsität von der ein De Sade nie zu träumen wagte. Lange überlegte Tom Six wie man den kruden, aber neben Teil 2 wie die Sesamstrasse wirkenden \\\"Human Centipede\\\" fortsetzen könnte. Für Noch Nicht- Eingeweihte: Im ersten Teil lernen wir den vielleicht bizarrsten, irrsinigsten Chirurgen der Filmgeschichte kennen. Der deutsche Schauspieler Dieter Laser, verkörpert Dr. Heiter. Dies macht er so dämonisch verstörend, daß hier ein Hannibal Lecter erblassen könnte. Wegweisende Horrorfilme leben von dem Wahnsinn, von der nicht für möglich gehaltenen Abstraktion hinein in das Grauen. Gäbe es über die Jahrzehnte des Horror-Genres nicht immer einmal wieder einen verfemten, verfolgten, mutigen Film der eklatant Grenzen verschiebt, das Genre hätte sich schon lange in sich selbst erschöpft. Und so ist Dr. Heiter, in seinem weißen Arztkittel, in seiner trügerisch sanften aber unberechenbaren Art auch eine grausige Parodie auf den berüchtigten NS- Arzt Dr. Josef Mengele. In seinem Irrsinn ist der Mediziner besessen davon eine neue Lebensform zu erschaffen. Den menschlichen Tausendfüssler. Seine Idee ist es unbedarfte Opfer, atmen Sie tief durch..., jeweils an Anus und Mund zusammen zunähen, so das sie auf Knien sich fortbewegend, einen einzigen, aus mehreren Menschen bestehenden Organismus ergeben. Aus der Vorstellung von der daraus zwangsläufig resultierenden Nahrungsaufnahme und Ausscheidung durch die Körper hindurch, bis zum letzten menschlichen Glied des neuen \\\"Lebewesens\\\", erlöst Sie hier nur noch verstörtes Lachen oder es überkommt sie haltloser Ekel und abscheulicher Würgereiz. Um es diplomatisch auszudrücken, alle Glieder der menschlichen Kette hinter dem Vordermann haben im wahrsten Sinne die A....-Karte gezogen. Dr. Heiter experimentierte mit einem Mann und zwei Frauen, und obwohl dieser Film ebenfalls schon schwer erträglich ist, ersparte er uns doch nähere Details. Aber Sie wollen doch nichts erspart bekommen, lieber Interessent, Sie wollen doch entsetzt werden. Deshalb Klobrille hoch für Teil 2. Tom Six macht hier den raffinierten Schachzug hämisch alle Sittenwächter in ihren Bedenken; Schauen von Gewaltfilmen regt zur Nachahmung an auch noch zu bestärken. Denn ein Zuschauer des Originalfilms, ein psychisch kranker, fetter Parkhauswächter sieht seine ganze Freizeitbeschäftigung im ständig wiederholten Genuß des Orginalfilms. In einer kleinen Wohnung hausend, tyrannisiert von seiner alten Mutter, kommt er auf die perfide Idee, den Film in die Tat umzusetzen. Gleich Zwölf (!) Männer und Frauen wird er entführen, betäuben und auf grässlichste Weise in einer abgeschiedenen Lagerhalle mit Mund und After aneinander operieren um einen lebenden, verdauenden Organismus zu schaffen. Die Darstellung von Laurence Harvey als schwitzenden, asthmatischen Irren, mit dicker Brille und aufgequollener untersetzter Figur ist einfach unbeschreiblich. Ohne ein einziges Wort im ganzen Film zu sprechen, liefert er wie Dieter Laser im Vorgänger eine schauspielerische Tour de Force ab. Seine Mimik,sein mal wutverzerrtes, mal strahlend glückliches dickes Gesicht, sein kindliches, trotziges Greinen, sein in die Hände klatschen vor Begeisterung über seine Taten ist superb. Ist im ersten Teil die kalte, dämonisch unheimliche hagere Gestalt des Doktors der eigentliche Glanzpunkt, so erleben wir hier in Teil 2, das nicht minder schauspielerisch beeindruckende Gegenstück. Da gehört schon was dazu in diesem Extremstreifen mitzuspielen. Was für einen abgedrehten Spaß alle Darsteller bei den Dreharbeiten hatten, wie sie sich dabei überboten immer noch heftiger, noch abartiger zu inszenieren, daß lässt sich sehr schön auf der österreichischen \\\"Unrated directors Cut-color Fassung in den Extras mit erleben. Über allem schwebt der unbedingte subversive freche Wille, aber auch noch den letzten eingeschlafenen Sittenwächter auf den Plan zu rufen, die übelsten Proteste des Establishments zu provozieren und auch dem erfahrensten Independent- Cineasten die Testikel vor Entsetzen zu verknoten. Wer diese gehörige Portion auch an Unbedarftheit, am Spiel mit dem unvorstellbaren Ekel, dem Wahnsinn richtig einzuordnen versteht, der wird die Kühnheit, den finsteren Humor diese Werks zu schätzen wissen. Alle anderen bitte einen grossen Bogen schlagen, und sich lieber wie Laurence Harvey als Parkhauswächter des Grauens zwei Rollen Stacheldraht um das Geschlechtsteil wickeln als hier einen Blick zu riskieren. Nicht jede halsbrecherische Achterbahn im Freizeitpark ist für jeden geeignet. Das Büffet ist angerichtet. Wohlsein und guten Hunger nebst ein warten auf die deutsche syncro Fassung von Teil 3 dieses Wahnsinn*s **Euer Teddy aus Frankfurt**


Kunden, die diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel bestellt:


29,99 EUR
39,99 EUR

( zzgl. Versandkosten )

DIE BERÜHMTESTEN JAPANISCHEN SCHOCKER ALLER ZEITEN!
Exklusiv als 4 DISC Steelbook Box in der Shocking Classic Reihe!
Diese Edition enthält alle acht Teile der Reihe inklusive der zwei Making-Of-Dokus.
Limitiert auf nur 3.000 Stück! Danach ADE!

69,99 EUR
79,99 EUR

( zzgl. Versandkosten )

- Limitiertes Mediabook
- 16-seitiges Booklet von von Christop N. Kellerbach über "Pieces" und seinen Regisseur

16,99 EUR
29,99 EUR

( zzgl. Versandkosten )

Neuer französischer Schocker! Hammerhart! Erstmals die ungekürzte Österreichische Fassung in Deutscher Sprache! Noch härter als High Tension!

24,99 EUR
39,99 EUR

( zzgl. Versandkosten )

Das härteste und schockierendste Werk aller Zeiten! Vor 24 Jahren wurde dieses kontroverse Werk in Hong-Kong produziert und erscheint nur erstmal in deutsch. Limited Edition - 3000 Stück durchnummeriert in Buchbox wie alle CATIII Titel mit Sammlerkarten.