Allgemeine Geschäftsbedingungen

Der Webshop http://www.mediaquelle.at unterliegt ausschliesslich Österreichischem Recht. Kunde bestätigt, dass der Zugriff gegen kein regionales oder nationales Gesetz des Landes, in dem der Kunde sich zur Zeit befindet, verstösst. Der Kunde ist mindestens 18 Jahre alt oder nach dem Gesetz des Landes, in dem der Kunde sich aufhält, volljährig. Der Kunde trägt Sorge, dass Minderjährige vor diesem Programm geschützt werden. Ohne Akzeptanz der AGB ist eine Bestellung bei MediaQuelle GnbR untersagt! Erziehungsberechtigten werden für Verstösse haftbar gemacht! Bei der Bestellung bei MediaQuelle.at und der Bestätigung der AGB wird ausdrücklich zugestimmt, dass der Kunde als Besteller nach den Gesetzen seines Landes volljährig und geschäftsfähig ist.
Alle Preise verstehen sich inklusiv Mehrwertsteuer zuzüglich Versandkosten! Alle genannte Preisen sind vorbehalten und können jederzeit geändert werden.
Die Versandkosten finden Sie hier aufgelistet. Aus gesetzlichen Jugendschutzgründen ist eine normale Warensendung ohne eigenhändige Übergabe nicht erlaubt!
MediaQuelle GnbR liefert per Fracht meistens täglich unter der Woche, soweit die Ware vorrätig sind. Wenn ein Sonn- und/oder Feiertag zwischen Bestellung und Lieferung liegt, verzögert sich die Lieferung um einen Werktag. Falls der Kunde am Tag der Auslieferung nicht zuhause sein sollte, wird die bestellte Ware bei der Post nach Benachrichtigung des Empfängers nur eine Woche zur Abholung gelagert. Nach dieser Frist wird die bestellte Ware wieder an uns zurückgesandt. Die Lieferzeiten ins Ausland liegen in der Regel zwischen 1-2 Wochen. Falls einige Ware in Ihrem Auftrag lagernd ist, kann MediaQuelle GnbR gerne die kostenfreien Teillieferung vornehmen.
Bei Annahmeverweigerung & Nichtabholung unserer Nachnahmelieferung ohne vorherige schriftliche Stornierung der Bestellung berechnet MediaQuelle GnbR eine Aufwandentschädigung in Höhe von 20 % des Bestellwertes, Nachnahmekosten und Versandkosten. Bei Missbräuchen von Nachnahme wird strafrechtlich verfolgt. Durch eine Nachnahme-Bestellung erkennt der Kunde die hier genannten Allgemeinen Versandbedingungen an.
Aus Kostengründen ist es empfehlenswert, 2 Bestellungen bei Nachnahme auszuführen, einmal eine Bestellung mit allen lagernden Artikeln und einmal eine Bestellung mit allen nichtlagernden Artikeln zu machen, damit alle lagernde Artikeln sofort versandt und gleichzeitig nichtlagernde Artikeln bearbeitet werden können. MediaQuelle GnbR ist sonst berechtigt, nichtlagernde Artikeln aus der Bestellung mit lagernden Artikeln bei Lieferschwierigkeit zu entfernen bzw. aufzuteilen. Die Rechnung auf Nachnahme wird neu ausgestellt und per Mail an Kunde zugestellt. Der Kunde wird darüber per Mail informiert. MediaQuelle GnbR ist keinesfalls verpflichtet, die Nachnahme-Bestellungen von Kunden anzunehmen. Es liegt im alleinigen Ermessen des Unternehmens MediaQuelle GnbR.
Aus rechtlichen Gründen ist MediaQuelle GnbR verpflichtet, von in Deutschland ansässigen Kunden eine Ausweiskopie zur Alterkontrolle per E-Mail oder Post anzufordern. Adresse findet der Kunde hier im Impressum. Versandprobleme bei der Lieferung von MediaQuelle GnbR nach Deutschland sind bisher noch nie aufgetreten und daher insoweit ausgeschlossen.

Lieferungen können gegen Vorkasse per Banküberweisung, Sofortüberweisung, SEPA-Lastschrift, Kreditkarte, PayPal, Giropay, Nachnahme oder Rechnungskauf (= Kauf auf Rechnung) ausgeführt werden.

Vorkasse per Banküberweisung:

Der Kunde kann bei der Bestellung die Bezahlung ?Banküberweisung/Vorkasse? anwählen, bekommt eine Rechnungsmail und zahlt den Rechnungsbetrag per Überweisung von seinem Girokonto auf ein unserer Bankkonten. Unsere Bankverbindung ist in der Rechnungsmail gekennzeichnet. Nach Zahlungseingang erhält der Kunde eine Zahlungsbestätigung per E-Mail von uns garantiert. Die Ware wird sofort versandt, soweit diese lagernd ist.

Kreditkarte (VISA, MasterCard, American Express, JCB, etc.):

Der Kunde kann bei der Bestellung die Bezahlung ?Kreditkarte? anwählen und bestimmten Kreditkartetyp mit Kreditkartenummer, CVV-Nummer, Ablaufdatum und seinen Namen ausführen. Die Kreditkarte wird dann automatisch sofort nach Bestellabgabe mit der Kaufsumme belastet. Nach erfolgreicher elektronischen Kreditkartezahlung bekommt der Kunde eine Rechnung und eine Zahlungsbestätigung per E-Mail von uns garantiert. Die Ware wird sofort versandt, soweit diese lagernd ist. Auf der Kreditkarteabrechnung werden - MediaQuelle.at 1 - gekennzeichnet. Stornierungen und Rückbuchung der Zahlung auf Ihr Kreditkonto werden mit 3% des Auftragswertes an Gebühren verrechnet. Bei Nichteinlösung wird eine Gebühr von 35,00 EUR in Rechnung gestellt.

PayPal:

Hat der Kunde sich bei http://www.paypal.de registriert, kann er bei uns bei der Bestellung die Bezahlung ?PayPal? anwählen, ausführen und bekommt eine Rechnungsmail. Nach Zahlungseingang seitens PayPal erhält der Kunde eine Zahlungsbestätigung per E-Mail von uns garantiert. Die Ware wird sofort versandt, soweit diese lagernd ist.

SEPA-Lastschrift:

Der Kunde kann bei der Bestellung die Bezahlung ?SEPA-Lastschrift? anwählen und bekommt dann eine Rechnungsmail. SEPA-Lastschrift kann nur vertrauenswürdigen und bonitätsstarken Kunden angeboten und freigegeben werden, wenn die Bonitätsprüfung bei Wirtschaftsauskunftei positiv festgestellt ist. Der Rechnungsbetrag wird sofort nach Bestellabgabe von seinem Bankkonto über Lastschrift belastet, sofern uns bei Bestellung seine Einzugsermächtigung online erteilt ist. Das setzt voraus, dass sein Bankkonto ausreichend gedeckt ist. Nach Zahlungseingang erhält der Kunde eine Zahlungsbestätigung per E-Mail von uns garantiert. Die Ware wird sofort versandt, soweit diese lagernd ist. Ist eine Lastschrift nicht einlösbar, stellt unser Unternehmen MediaQuelle GnbR dem Kunde neben den Bankkosten eine Bearbeitungspauschale in Höhe von 10,00 EUR in Rechnung. Sofern die 1. Mahnung innerhalb von 10 Tagen nicht beglichen ist, ist MediaQuelle GnbR berechtigt, erneut bei der 2. Mahnung die Mahngebühren in Höhe von 20,00 EUR zu erhöhen. Bei Zahlungsverzug wird der Auftrag sofort an Inkasso zur Eintreibung übergeben, wobei der Kunde alle Kosten (inkl. Gerichtskosten, Verpfändungen, etc.) zu tragen hat.

Sofortüberweisung:

Der Kunde kann bei der Bestellung die Bezahlung "Sofortüberweisung" anwählen und direkt bei der Sofortüberweisung.de ohne Registrierung ausführen. Nach Zahlungseingang erhält der Kunde eine Zahlungsbestätigung per E-Mail von uns garantiert. Die Ware wird sofort versandt, soweit diese lagernd ist. Bei dem Dienst "Sofortüberweisung" ist es bisher zu keinen Missbräuchen gekommen (TÜV-zertifiziertes-Online-Zahlungssystem). Vorsorglich wird dennoch darauf hingewiesen, dass es viele Banken und Sparkassen gibt, die davon ausgehen, dass die Nutzung des Dienstes "Sofortüberweisung" wegen der Verwendung seiner PIN und TAN zu einer Haftungsverlagerung bei etwaigen Missbrauchsfällen durch Dritte führt. Dies kann dazu führen, dass im Missbrauchsfall seine Bank sich weigert, den Schaden zu übernehmen und im Ergebnis ihn den Schaden zu tragen haben. Vorsorglich hat daher der Betreiber des Dienstes "Sofortüberweisung", die Payment Network AG, zu Gunsten des Kunde eine Versicherung abgeschlossen, die Schäden bei Missbrauch nach Massgabe der unter diesem https://www.sofortueberweisung.de/versicherung wiedergegebenen Versicherungsbedingungen ersetzt. Hierdurch soll der Kunde im Rahmen des Versicherungsumfanges vor etwaigen Haftungsrisiken geschützt werden.

Giropay:

Der Kunde kann bei der Bestellung die Bezahlung "Giropay" anwählen und direkt Ihrer Bank ohne Registrierung ausführen. Nach Zahlungseingang erhält der Kunde eine Zahlungsbestätigung per E-Mail von uns garantiert. Die Ware wird sofort versandt, soweit diese lagernd ist. Giropay kann derzeit bei bei fast allen Sparkassen, Postbank, Volksbanken Raiffeisenbanken, MLP-Bank, Cronbank, ready-Bank und mehrere PSD-Banken genutzt werden. Ist bei Ihrer Bank Giropay nutzbar, können Sie hier abfragen: http://www.giropay.de/index.php?id=banken_check

Nachnahme:

Der Kunde kann bei der Bestellung die Bezahlung ?Nachnahme? anwählen und bekommt dann eine Rechnungsmail. Die Nachnahme kann nur deutschen, vertrauenswürdigen und bonitätsstarken Kunden angeboten und freigegeben werden, wenn die Bonitätsprüfung bei einer Wirtschaftsauskunftei positiv festgestellt ist. Nach Wareerhalt kann der Kunde den Rechnungsbetrag bei Postboten persönlich bezahlen, der das Geld an uns weitergibt. Ein Missbrauch von Nachnahme wird strafrechtlich verfolgt.
Der Kunde kann bei der Bestellung die Bezahlung ?Rechnungskauf? anwählen und bekommt dann eine Rechnungsmail. "Kauf auf Rechnung" kann nur deutschen, vertrauenswürdigen und bonitätsstarken Kunden angeboten werden, wenn die Bonitätsprüfung bei Wirtschaftsauskunftei positiv festgestellt ist. Die Ware wird sofort versandt, soweit diese lagernd ist. Ihre Lieferadresse muss Ihre Hausanschrift sein und mit Ihrer Rechnungsadresse übereinstimmen. Darüber hinaus können nur Privatkunden, keine Firmen und Institutionen, auf Rechnung zahlen. Bitte füllen Sie daher bei der Zahlung auf Rechnung das Feld "Firmenname" auf dem Anmeldeformular nicht aus! Bitte beachten Sie: Für Neukunden besteht eine Höchstgrenze von 50,00 EUR, bis zu welcher der Kauf auf Rechnung möglich ist. Diese Grenze gilt für das gesamte Kundenkonto und berücksichtigt auch noch offene Beträge aus früheren Rechnungsbestellungen. Wir behalten uns somit das Recht vor, die Zahlungsweise Rechnungskauf für bestimmte Bestellungen nicht zu akzeptieren und Sie stattdessen auf unsere weiteren Zahlungsarten Nachnahme automatisch zu verweisen. Die Kosten bleiben unverändert. Zudem ist MediaQuelle GnbR berechtigt, den Auftrag mit mehreren nichtlagernden und lagernden Artikel in zwei oder mehreren Aufträgen aufzuteilen und jeweils Versandkosten neu zu berechnen, um sicherzustellen, dass auch die Aufträge auf Rechnung bezahlt werden. Nach Wareerhalt ist die Rechnung sofort zu bezahlen, bevor die Einschweissfolien der Artikel von Kunde entfernt werden. Ansonsten kann keine Retour akzeptiert werden. Wichtig: Bitte verwenden Sie ausschliesslich den Verwendungszweck, der auf Ihrer Rechnung angegeben ist, damit wir Ihre Zahlung einwandfrei zuordnen können. Ist die Rechnung noch nicht bezahlt, werden nach 10 Tagen 2 Erinnerungen plus je 5,00 EUR Bearbeitungsgebühren versandt. Ist sie immer noch nicht bezahlt, werden nach 20 Tagen 2 Mahnungen plus je 10,00 EUR Bearbeitungsgebühren versandt. Bei Zahlungsverzug wird der Auftrag sofort an Inkasso zur Eintreibung übergeben, wobei der Kunde alle Kosten (inkl. Gerichtskosten, Verpfändungen, etc.) zu tragen hat.
Damit unsere Sicherheit zum Schutz vor Betrugsverlust gewährleistet ist, werden bei Rechnungskauf pauschal Spesen von 4,99 EUR pro Auftrag erhoben.
Bei Vorkasse per Überweisung, Sofortüberweisung, Lastschrift, PayPal, Giropay oder Kreditkarte, mit denen der Kunde die Bezahlung bereits getätigt hat, gibt es bei uns Geld-Zurück-Garantie, wenn die Ware aus sonstigen Gründen nach mehreren Wochen nicht mehr lieferbar ist. Wenn die Ware aber auf dem Postweg verschollen ist, gibt es bei uns natürlich auch Geld-Zurück-Garantie oder Ersatzlieferung, wenn die Postversicherung dies bestätigt hat.
Unbezahlte noch nicht versandte Bestellung kann nur per E-Mail an info (a) mediaquelle.at storniert werden. Bereits bezahlte noch nicht versandte Bestellung kann nur dann storniert werden, wenn der Kunde es ausdrücklich begründet. Sein Guthaben ist im System gespeichert und wird für nächste Bestellungen verwendet.
Je nach Anzahl und Titel kann Rabatt nur gegen Vorausüberweisung gewährt werden. Bitte nur per E-Mail anfragen.
Gemäss § 5e österreichisches Konsumentenschutzgesetz beträgt die Rücktrittsfrist sieben Werktage, wobei der Samstag nicht als Werktag zählt. Sie beginnt bei Verträgen über die Lieferung von Waren mit dem Tag ihres Eingangs beim Verbraucher. Es genügt, wenn die Rücktrittserklärung innerhalb der Frist per E-Mail abgesendet wird. Das blosse Zurückschicken der Ware ist kein Rücktritt und gilt nicht als solcher. In jedem Fall erfolgt die Rücksendung auf Ihre Kosten gemäss § 5g Abs. 2 österreichisches Konsumentenschutzgesetz. Der Kunde schickt MediaQuelle GnbR die Ware immer zuerst nur nach Rücksprache zurück. Achtung: Bei Ware insbesonders Spiele/DVD/Blu-Ray, die sehr schwer beschaffbar sind oder aus dem Ausland sehr teuer importiert wurden, ist die Rückgabe ausgeschlossen, da die Rückgabe an Hersteller aus hohen Versandkostengründen und fristgerechten Gründen nicht mehr möglich ist. Gemäss § 5f österreichisches Konsumentenschutzgesetz hat der Kunde kein Rücktrittsrecht bei Verträgen über 1. Dienstleistungen, mit deren Ausführung dem Verbraucher gegenüber vereinbarungsgemäss innerhalb von sieben Werktagen (§ 5e Abs. 2 erster Satz) ab Vertragsabschluss begonnen wird, 2. Waren oder Dienstleistungen, deren Preis von der Entwicklung der Sätze auf den Finanzmärkten, auf die der Unternehmer keinen Einfluss hat, abhängt, 3. Audio- oder Videoaufzeichnungen oder Software, sofern die gelieferten Sachen vom Verbraucher entsiegelt worden sind. 4. Teillieferung, die MediaQuelle GnbR jederzeit berechtigt ausführt, denn komplette Lieferung ist manchmal aus technischen Gründen nicht möglich. Gemäss § 5g Abs. 1 österreichisches Konsumentenschutzgesetz: Tritt der Verbraucher nach § 5e vom Vertrag zurück, so hat Zug um Zug 1. der Unternehmer die vom Verbraucher geleisteten Zahlungen zu erstatten und den vom Verbraucher auf die Sache gemachten notwendigen und nützlichen Aufwand zu ersetzen sowie 2. der Verbraucher die empfangenen Leistungen zurückzustellen und dem Unternehmer ein angemessenes Entgelt für die Benützung, einschliesslich einer Entschädigung für eine damit verbundene Minderung des gemeinen Wertes der Leistung, zu zahlen; die Übernahme der Leistungen in die Gewahrname des Verbrauchers ist für sich allein nicht als Wertminderung anzusehen. Für den Fall des Rücktritts vom Kaufvertrag bei Artikeln, welche für den Kunden bestellt und versandt wurden, wird dem Kunde eine Aufwandspauschale für die Beschaffung und Überlassung in Rechnung gestellt. r>Die Aufwandspauschale beträgt 30 % des massgeblichen Kaufpreises und angefallene Versandkosten.
Im Falle der wirksamen Ausübung des Rückgaberechts sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und gegebenenfalls gezogene Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) herauszugeben. Bei einer Verschlechterung der Ware kann Wertersatz verlangt werden. Dies gilt nicht, wenn die Verschlechterung der Ware ausschliesslich auf deren Prüfung - wie sie dem Kunde etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre - zurückzuführen ist. Im übrigen kann der Kunde die Wertersatzpflicht vermeiden, indem der Kunde die Ware nicht wie ein Eigentümer in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt. Wenn der Kunde von Ihrem Rückgaberecht Gebrauch machen, werden der Kaufvertrag und gegebenenfalls der Ratenkaufvertrag hinfällig.
Soweit in den Lizenzverträgen keine speziellen Regelungen getroffen sind, leistet MediaQuelle GnbR bei Mängeln ihrer Leistungen wie folgt Gewähr: Lieferungen von MediaQuelle GnbR sind unmittelbar nach Empfang auf ihre Ordnungsmässigkeit zu überprüfen. Minder- oder Falschlieferungen sowie etwaige Mängel sind innerhalb von einer Woche (eingehend bei MediaQuelle GnbR) schriftlich unter Angabe der Bestellnummer zu rügen. Nicht erkennbare Mängel sind innerhalb von 6 Monaten geltend zu machen. Verspätete Rügen finden keine Berücksichtigung. Der Nichterhalt einer Sendung ist unverzüglich nach Erhalt der Rechnung anzuzeigen. MediaQuelle GnbR haftet nur bei Mängeln, die bereits bei Lieferung bestanden und die nachweislich auf Lieferungs-, Fabrikations- oder Materialfehler beruhen. Die Gewährleistungspflicht von MediaQuelle GnbR entfällt, wenn der Kunde der Aufforderung von MediaQuelle GnbR zur Rücksendung der beanstandeten Ware nicht umgehend nachkommt. Rücksendungen werden nur entgegengenommen, wenn jegliche fremden Aufkleber entfernt und die Mängel schriftlich aufgeführt sind. Die Ware muss ordnungsgemäss verpackt sein und sich in der dazugehörigen Originalverpackung befinden. Die Rücksendung muss generell frei Haus erfolgen. MediaQuelle GnbR behält sich vor, Mängel nach Wahl durch Nachbesserung, Austausch mit fehlerfreier Ware oder durch Änderung der Leistung zu beseitigen. Falls MediaQuelle GnbR die Mängelbeseitigung durch Änderung der Leistung vornimmt, wird MediaQuelle GnbR den ursprünglich vereinbarten Leistungsumfang nicht in für den Kunden wesentlichen Aspekten ändern. Der Kunde wird MediaQuelle GnbR bei der Beseitigung im erforderlichen Umfang unterstützen. Bei endgültigem Fehlschlagen der Mängelbeseitigung hat der Kunde das Recht, Herabsetzung der Vergütung oder Rückgängigmachung des Vertrages zu verlangen. Ein endgültiges Fehlschlagen ist bei drei fehlgeschlagenen Nachbesserungsversuchen noch nicht anzunehmen. Werden vom Kunden oder von Dritten Veränderungen an den Werkleistungen vorgenommen, so erlischt der Gewährleistungsanspruch, es sei denn, der Kunde weist nach, dass der Mangel nicht auf die Veränderungen zurückzuführen ist. Der Kunde ist nicht berechtigt, Mängel selbst zu beseitigen und Ersatz der erforderlichen Aufwendungen zu verlangen.
Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum des Unternehmens von MediaQuelle GnbR .
Die im Rahmen der Geschäftsabwicklung werden notwendigen Daten mittels einer EDV-Anlage verarbeitet und gespeichert. Persönliche Daten werden selbstverständlich streng vertraulich behandelt. Sämtliche Kundendaten sind nur für den internen Gebrauch und werden nicht an Dritte weitergegeben. Lediglich unsere Dienstleister (wie z.B. Post, DHL, DPD, unsere Banken und CEG Creditreform) verarbeiten Ihre Daten zur Abwicklung der Bestellung in unserem Auftrag für Versand & Bankabbuchung & Bonitätsprüfung. Der Bestellvorgang ist mit SSL verschlüsselt.
Sämtliche Inhalte auf http://www.mediaquelle.at wurden sorgfältig geprüft. MediaQuelle GnbR übernimmt keinerlei Garantie für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit bzw. Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegenüber MediaQuelle GnbR, die sich auf Schäden welcher Art auch immer beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der angebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter oder unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens MediaQuelle GnbR kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernimmt MediaQuelle GnbR keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschliesslich deren Betreiber verantwortlich. MediaQuelle GnbR behält sich ausdrücklich vor, einzelne Seiten oder das gesamte Online-Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern und zu ergänzen, sowie die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen. MediaQuelle GnbR übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben zu den auf der Website dargestellten Produkten und Leistungen. Das gilt insbesondere für Preisangaben, Zahlungsraten, die durch den Ratenkalkulator ermittelten werden, sowie Produktbeschreibungen und Lieferbedingungen.
MediaQuelle GnbR verpflichtet sich, die Bestellung des Bestellers zu den Bedingungen der Homepage www.mediaquelle.at anzunehmen. Bei Schreib-, Druck- und Rechenfehlern auf diesen Seiten, bzw. bei Artikeln die nicht mehr zum angebotenen Preis oder gar nicht mehr lieferbar sind, ist MediaQuelle GnbR zum Rücktritt berechtigt. Alle in Listen und Internet Seiten enthaltenen Angaben sind unverbindlich und freibleibend. Irrtümer (Satz- oder Druckfehler) vorbehalten.
Sollte eine oder mehrere Vorschriften dieser Liefer- und Zahlungsbedingungen unwirksam sein oder werden, so bleiben die übrigen Bedingungen in vollem Umfang rechtswirksam. An die Stelle der unwirksamen Bedingungen tritt diejenige, die dem wirtschaftlich Gewollten am nächsten kommt. Für alle Streitigkeiten zwischen den Kunden und uns gilt ausschliesslich Österreichisches Recht. Gerichtsstand, und zwar auch für Klagen im Wechsel oder Scheckprozess, ist Wien, soweit dies gesetzlich zu vereinbaren ist. Wir sind daher auch berechtigt, am Sitz des Kunden Klage zu erheben. Gerichtsstand für alle im Zusammenhang mit dem Vertragsverhältnis - auch aus Rücktritt- sich ergebenden Streitigkeiten ist der Gerichtsstand des Verkäufers, wenn der Kunde Vollkaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein Öffentlich rechtliches Sondervermögen ist. Es gilt ausschliesslich das Recht der Republik Österreich. Das einheitliche UN-Kaufrecht (Convention on Contracts for the International Sale of Goods vom 11.4.1980, UNCITRAL-Kaufrecht) ist ausgeschlossen.
Unser Unternehmen MediaQuelle GnbR betreibt ausschliesslich einen Online-Versandhandel. Eine Abholung der Ware ist daher gar nicht möglich. Der Kunde ist damit einverstanden, dass unser Unternehmen ihm auch andere inhaltsgleiche Artikel versenden kann, wenn die vom Kunde bestellten Artikel nicht mehr lieferbar sind.

 Zurück